08.11.2018, 18:38 Uhr

Ortstermin Bodenversiegelung vermeiden – Pausenhof bekam einen ökologischen Belag

(Foto: Knott, Stadt Abensberg)(Foto: Knott, Stadt Abensberg)

In den frühen Morgenstunden haben Abensbergs Bürgermeister Dr. Uwe Brandl und Michael Donauer vom Bauamt der Stadt Abensberg die Neugestaltung des Schulhofs der Aventinus-Mittelschule und der Staatlichen Wirtschaftsschule Abensberg gemeinsam mit Schulleiter Wolfgang Brey und Konrektor Dietmar Freyberger besprochen.

ABENSBERG Während der Ferienzeiten wurde ein ökologischer Flächenbelag aufgebracht, mit dem eine Bodenversiegelung vermieden wird. Donauer: „Die Versickerung erfolgt über die Fugen und das Pflaster selbst.“ Die Stahleinfassungen um die Baumbepflanzungen wurden ersetzt, Staub und Matsch um die Bäume gehören der Vergangenheit an. Der Maibaumständer wird noch überbaut, sodass auch Bälle und dergleichen untergebracht werden können. Dies erfolgt in Zusammenarbeit mit Werksschülern der Mittelschule. Während das Sitzrondell im hinteren Bereich noch bepflanzt wird, müssen Spiel- und Sportgeräte noch warten.

Derzeit wird die Vergrößerung der Mensa des Schulzentrums geplant. Diese würde unterirdisch erfolgen, sodass der Schulhof nicht verkleinert werden muss.


0 Kommentare