01.01.2017, 01:59 Uhr

Versuchtes Tötungsdelikt Schwere Verletzungen im Halsbereich: 40-Jähriger in Lebensgefahr, Täter auf der Flucht

Foto: chalabala / 123RF Lizenzfreie BilderFoto: chalabala / 123RF Lizenzfreie Bilder

Am späten Samstagabend, 31. Dezember, fanden Passanten gegen 22.50 Uhr auf dem Gehweg in der Kohlenhofstraße in Nürnberg einen stark blutenden Mann. Die Nürnberger Mordkommission bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

NÜRNBERG Nach derzeitigem Kenntnisstand verletzte ein bislang unbekannter Täter den 40-Jährigen schwer im Halsbereich. Nach Auskunft des Notarztes besteht bei dem Verletzten Lebensgefahr. Der Rettungsdienst verbrachte den Geschädigten zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Mehrere Streifen der Nürnberger Polizei fahndeten nach dem Täter und führten Befragungen im Umfeld durch. Bislang haben sich keine Hinweise auf den Unbekannten ergeben. Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen eines versuchten Tötungsdelikts übernommen.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911/ 2112-3333 entgegen.


0 Kommentare