18.10.2019, 08:38 Uhr

Aufnahme in die Hall of Fame Verband ehrt zwei Trainer vom Aiki-Ryu Verein in Wiesenfelden

Von links: Sascha Schreiner, Yutaro Takaki San, (Frank Wisotzki aus Berkheim) rechts außen Gerd Heinze. (Foto: Aiki Ryu)Von links: Sascha Schreiner, Yutaro Takaki San, (Frank Wisotzki aus Berkheim) rechts außen Gerd Heinze. (Foto: Aiki Ryu)

Große Ehre für Gerd Heinze und Yutaro Takaki San: Der Dachverband „Tiger & Dragon Association International“ hat den Aikido-Trainer Gerd Heinze und den Iaido Trainer Yutaro Takaki San des Aiki-Ryu Wiesenfelden e.V. in seine „Hall of Fame“ aufgenommen. Präsident Sascha Schreiner würdigte ihr fachliches Wissen und die Leidenschaft für die japanische Kampfkunst.

WIESENFELDEN Die Ehrung fand im Rahmen des Benefiz-Budo-Seminars in Passau zugunsten der Ronald-McDonald-Haus-Stiftung statt, wo Gerd Heinze und Yutaro Takaki San als Referenten auftraten. Viele begeisterte Teilnehmer und Besucher aus Deutschland, Österreich und Japan, aus den verschiedensten Kampfkünsten und Kampfsportarten wie Aikido, Karate, Iaido, Ju Jutsu oder Kyusho kamen zusammen.

Wer sich für die Kampfkunst interessiert ist herzlich eingeladen die Vorführung des Vereins am Samstag, 9. November, um 18:10 Uhr in Bogen zu besuchen, oder zu den Trainingszeiten in der Sporthalle der Grund- und Mittelschule Wiesenfelden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.aikido-wiesenfelden.de.


0 Kommentare