10.08.2020, 14:06 Uhr

Tierischer Einsatz in Amberg Hund „Teddy“ aus völlig überhitztem Fahrzeug befreit

 Foto: PI Amberg Foto: PI Amberg

Die heißen Temperaturen belasten Mensch und Tier schon im Freien. Innerhalb kürzester Zeit entstehen im Innenraum von Pkw unerträgliche Temperaturen. Dennoch bleiben immer wieder Hunde und Kinder in Fahrzeugen zurück, da man „nur kurz“ in einen Laden geht.

Amberg. Bereits nach zehn Minuten bei 30 Grad Außentemperatur ist es im Fahrzeug fast 40 Grad warm. Je länger der Einkauf dauert umso unerträglicher die Hitze im Fahrzeug. 15 Minuten reichen aus um für Babys und Kleinkinder lebensgefährliche Temperaturen zu erreichen.

Aufmerksame Passanten teilten der Polizei Amberg einen Hund in einem Pkw mit. Die Beamten konnten den Pkw schadensfrei öffnen und den kleinen „Teddy“ aus dem Fahrzeug befreien. Zu diesem Zeitpunkt war der Hund bereits 15 Minuten im Fahrzeug. Trotz Durchsagen in den umliegenden Märkten kam der Fahrzeugführer erst nach weiteren 30 Minuten zurück zu seinem Fahrzeug. Er habe die Zeit vergessen. Angesichts der eingangs erwähnten Hitzeentwicklung ist klar, was „Teddy“ wiederfahren wäre.

Nach einem kurzen Aufenthalt im Schatten mit einem Polizeibeamten ging es „Teddy“ wieder super und er wurde an den Hundehalter übergeben. Dieser wurde natürlich eindringlich belehrt.


0 Kommentare