07.07.2020, 10:31 Uhr

120.000 Euro Schaden Lastkraftwagen kracht in Warnanhänger der Autobahnmeisterei – eine Person leicht verletzt

 Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com Foto: Jörg Hüttenhölscher/123rf.com

Am Montagvormittag, 6. Juli, gegen 11.20 Uhr, fanden auf der Autobahn A93 in Fahrtrichtung Hof zwischen den Anschlussstellen Wernberg-Köblitz und Luhe-Wildenau Mäharbeiten der Autobahnmeisterei statt. Kurz vor der Ausfahrt zum Parkplatz Grünau war ein Warnanhänger der Autobahnmeisterei Schwandorf auf dem rechten Fahrstreifen ordnungsgemäß zur Verkehrsleitung abgestellt.

Luhe-Wildenau. Ein 57-jähriger, polnischer Lastkraftwagenfahrer, der auf dem rechten der beiden Fahrstreifen fuhr, erkannte den Warnleitanhänger zu spät und konnte nicht mehr rechtzeitig nach links wechseln. Der Lkw krachte mit der Beifahrerseite in den Warnleitanhänger und schob diesen samt Fahrzeug teilweise in den Straßengraben.

Der Unfallverursacher des auffahrenden Lkws blieb unverletzt. Der Fahrzeuglenker des Sicherungsgespanns kam leicht verletzt ins Krankenhaus Schwandorf. Es entstand ein Gesamtsachschaden von circa 120.000 Euro.

Die A93 war für circa zwei Stunden komplett gesperrt. Stauumleitungen waren eingerichtet. Die Feuerwehren Oberköblitz, Oberwildenau und Pfreimd waren zur Fahrbahnreinigung und Verkehrslenkung am Unfallort.


0 Kommentare