01.01.2018, 14:01 Uhr

Unsachgemäß entsorgt Reste von Böllern und Raketen geraten in Brand – 50.000 Euro Schaden

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Am frühen Morgen der Neujahrsnacht, Montag, 1. Januar 2018, wurde die Feuerwehr zu einem Gebäudebrand nach Klingen (Stadt Hemau) alarmiert. Ursächlich für den Brand war die unsachgemäße Entsorgung abgebrannter Böller und Raketen in einer Papierschachtel. Es entstand hoher Sachschaden.

HEMAU Auf den Brand aufmerksam wurden die Bewohner eines Mehrfamilienhauses auf der Suche des Grundes für einen Stromausfall gegen 1.45 Uhr. Als Brandherd machten sie eine brennende Papierschachtel in der Doppelgarage ausfindig. Dort lagerte ein 22-jähriger Mann die Reste der zuvor abgefeuerten Böller und Feuerwerksraketen, die nach derzeitigem Ermittlungsstand Feuer fingen. Das Feuer griff auf das Mauerwerk der Garage sowie auf ein angrenzendes Gebäudeteil über. Feuerwehrkräften gelang es, einen in der Garage befindlichen Pkw vor den Flammen zu retten. Es entstand Sachschaden im Gesamtwert von rund 50.000 Euro. Ein Personenschaden war nicht zu beklagen.


0 Kommentare