12.01.2018, 10:51 Uhr

Jahre lang auf Diebestour DNA-Treffer bekommt einen Namen – Einbrecher verhaftet

(Foto: olegdudko/123RF)(Foto: olegdudko/123RF)

Erkennungsdienstliche Behandlung gibt einem seit vielen Jahren in ganz Europa gesuchten Einbrecher einen Namen.

WEGSCHEID / POCKING / HAIDMÜHLE Nachdem in der Nacht zum 28. November 2013 bislang unbekannte Täter in Kasberg, Gemeinde Wegscheid, in ein Modegeschäft eingebrochen waren und dort Gegenstände und Waren im Wert von circa 20.000 Euro entwendet und dabei einen Sachschaden von knapp 2.000 Euro angerichtet hatten, war die DNA-Spur eines Mannes gesichert worden.

Auch bei dem Einbruch einen Tag später bei einem großen Bettenhaus in Haidmühle, wo der Gesamtschaden sich auf rund 500 Euro belief, konnte die gleiche Spur festgestellt werden. Der interne Abgleich ergab dann, dass der gleiche Täter bereits seit vielen Jahren europaweit tätig war. Auch hier hatte er Spuren hinterlassen.

2006 in Aachen, 2009 in Bern, 2010 in Traunstein. 2011 in Pocking, hier war er im Oktober in das Gymnasium eingebrochen, hatte einen Schaden von knapp 7.000 Euro angerichtet und Beute in Höhe von knapp 600 Euro gemacht. Während der darauffolgenden Jahre war er dann weiterhin tätig. 2014 in Weiden und Hof, 2016 im Burgenland in Österreich.

Bei der nun nach einem Einbruch in Saarbrücken am 25. November 2017 erfolgten Festnahme, bei der die Täter auch Widerstand leisteten, trat die Einbrecherlaufbahn des 45-jährigen Moldauers zu Tage. Die Ermittlungen werden nun wieder aufgenommen.


0 Kommentare