16.10.2019, 16:54 Uhr

Festnahme in Waldkraiburg Gesuchter versteckt sich in der Kellertoilette

(Foto: Sakdawut Tangtongsap/123rf.com)(Foto: Sakdawut Tangtongsap/123rf.com)

Am späten Dienstagnachmittag, 15. Oktober 2019, konnte ein mit Untersuchungshaftbefehl gesuchter 31-Jähriger von Beamten der Operativen Ergänzungsdienste (OED) Traunstein widerstandlos festgenommen werden.

WALDKRAIBURG. Dem Mann wird vom Amtsgericht Mühldorf der Besitz von nicht geringen Mengen Betäubungsmittel vorgeworfen. Bei ihm konnten bereits Anfang Oktober 2019 Amphetamine, Methamphetamine, Crack und Marihuana aufgefunden werden - seither war er flüchtig.

Der Waldkraiburger gilt als polizeibekannt und war in der Vergangenheit auch mehrfach mit äußerst aggressivem Verhalten gegenüber eingesetzten Polizeibeamten aufgefallen. Bei zurückliegenden Festnahmen versuchte er regelmäßig zu flüchten.

Nachdem der aktuelle Aufenthaltsort des Mannes ermittelt werden konnte, agierten die Beamten der OED Trauntein dementsprechend mit einem größeren Kräfteeinsatz bei der Festnahme am Dienstag. Schließlich drangen die Beamten in das Haus ein und konnten den Waldkraiburger letztendlich im Keller widerstandlos festnehmen. Der 31-Jährige hatte sich in einer kleinen und verwinkelten Toilette versteckt. Griffbereit hatte er ein Teppichmesser und einen Schraubenzieher auf den Spülkasten der Toilette gelegt. Durch die äußerst rasche und gezielte Festnahme konnte er jedoch nicht auf die beiden Gegenstände zugreifen. Bei dem Einsatz wurde somit niemand verletzt.

Der Waldkraiburger kam anschließend für eine Nacht in die Arrestzelle der Polizeiinspektion Waldkraiburg. Beamte der Kriminalpolizei Mühldorf übernahmen am 16. Oktober 2019 die weiteren Ermittlungen und die Vorführung des Mannes beim zuständigen Ermittlungsrichter. Er wird nun in die Justizvollzugsanstalt Stadelheim eingeliefert.


0 Kommentare