09.08.2020, 21:30 Uhr

Großeinsatz am Landshuter Hauptbahnhof Lebensmüder Mann (34) von 15 Meter hohem Hochspannungsmasten gerettet

 Foto: FedericoC/123rf.com Foto: FedericoC/123rf.com

Großeinsatz am Sonntagnachmittag am Landshuter Hauptbahnhof

Landshut. Ein lebensmüder Mann hat am Sonntagnachmittag (9. August) in Landshut einen Großeinsatz von Polizei und Rettungskräften ausgelöst. Wie das Polizeipräsidium Niederbayern mitteilt, sei der 34-Jährige „in Suizidabsicht“ gegen 16.45 Uhr auf einen Hochspannungsmasten am Hauptbahnhof geklettert. Fast zwei Stunden harrte der Mann in etwa 15 Metern Höhe aus. Gegen 18.30 Uhr konnte er von Feuerwehrleuten mit einer Drehleitern gerettet werden. Der Mann sei in ärztliche Behandlung gegeben worden, so ein Polizeisprecher.


0 Kommentare