09.08.2020, 11:00 Uhr

Zahlreiche Ruhestörungen Jede Menge Krach in lauen Sommernächten

Des einen Freud, des anderen Leid: Die Polizei musste zuletzt vielfach für Ruhe sorgen.  F.: 123rfDes einen Freud, des anderen Leid: Die Polizei musste zuletzt vielfach für Ruhe sorgen. F.: 123rf

Die Polizei appelliert an die Vernunft der Bürger und bittet um gegenseitige Rücksichtnahme.

Erding. Aufgrund der anhaltend sommerlichen Temperaturen und angenehmen 20 Grad und mehr bis weit in die Nacht gibt es derzeit viel Arbeit für die Beamten der Polizeiinspektion Erding.

So mussten die Beamten beispielsweise in der Nacht von Freitag auf Samstag, 8. August, zu diversen Ruhestörungen anrücken. In den meisten Fällen wurden diese ausgelöst durch überlaute Musik und Unterhaltungen bei privaten Feiern im Freien bis tief in die Nacht, wodurch sich Nachbarn in ihrer Nachtruhe gestört fühlten. Die Nachtruhe konnte in allen Fällen hergestellt werden, wenn es aufgrund der Vielzahl an Einsätzen auch manchmal etwas dauerte, bis die Beamten der PI Erding anfahren konnten.

Die Polizei appelliert in diesem Zusammenhang an die Vernunft und gegenseitige Rücksichtnahme aller Bürger. Ein klärendes Gespräch unter Nachbarn hilft in vielen Fällen, um zum einen den störungsfreien Verlauf und Ausgang einer privaten Feier mit dem erholsamen Schlaf der Nachbarn zum anderen in Einklang zu bringen. − we –