11.03.2020, 15:55 Uhr

Rastalocken und helle Haarspitzen Kripo sucht den Messerstecher von Frontenhausen

Mit diesem Phantombild sucht die Kripo Landshut den vermeintlichen Täter.  Foto: PolizeiMit diesem Phantombild sucht die Kripo Landshut den vermeintlichen Täter. Foto: Polizei

Nach dem Überfall in Frontenhausen Ende Januar hat die Kriminalpolizei Landshut nun ein Phantombild herausgegeben und hofft dadurch auf neue Zeugenhinweise.

Frontenhausen. In Bezug auf den Überfall vom 27. Januar 2020, bei dem drei bislang unbekannte Männern einen 28-Jährigen niedergestochen haben, liegt vom Hauptangreifer nun ein Phantombild vor.

Der Gesuchte wird wie folgt beschrieben: Männlich, circa 22 bis 23 Jahre alt, circa 180 cm groß, schlanke Figur, dunkler Teint, bekleidet mit einem schwarzen Kapuzenshirt und schwarzer Jogginghose. Auffallend sind die nach oben stehenden sieben bis acht cm langen Rastalocken mit hell gefärbten Haarspitzen.

Sachdienliche Hinweise zum Tatgeschehen und insbesondere zum gesuchten Hauptangreifer nimmt die Kriminalpolizeiinspektion Landshut unter Telefon 0871/9252-0 entgegen.


0 Kommentare