01.01.2018, 13:47 Uhr

Polizeibilanz Ruhige Silvesternacht für Polizei und Rettungskräfte im Zwieseler Winkel

(Foto: erika8213/123RF)(Foto: erika8213/123RF)

Eine außerordentlich ruhige Nacht war es diesmal für die Ordnungshüter der Polizei vom 31. Dezember 2017 auf den 1. Januar 2018.

ZWIESEL Keine Schlägereien, keine orientierungslosen Personen, keine Verletzungen und auch keine Brände wurden in der Nacht auf Neujahr gemeldet. Lediglich am Vormittag des Neujahrstags meldete eine Frau aus dem Zwieseler Winkel ihren Ehemann als vermisst. Sie selber habe eine Kopfverletzung, die sie sich nicht erklären könne, und habe ihren Mann im Lauf der Nacht „verloren“ – so meldete sie es der Einsatzzentrale in Straubing über Notruf. Da weder bei der Polizei noch bei der Arberlandklinik das Problem gelöst werden konnte, wurde die Mitteilerin aufgesucht. Ihren Ehemann hatte sie kurz vorher selber wieder unverletzt gefunden, im Wirtshaus, bei einem Nachtrunk oder auch einem ersten gehörigen Frühschoppen im Jahr 2018.


0 Kommentare