08.08.2020, 22:58 Uhr

Engagement Burglengenfelder Seniorenbeirat konstituiert sich – Brigitte Hecht bleibt Vorsitzende

 Foto: Pelikan-Roßmann Foto: Pelikan-Roßmann

„Seniorenarbeit bedeutet, unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger aktiv in den Alltag mit einzubeziehen. Dabei setzen wir auf kompetente Hilfe – unseren Seniorenbeirat“, sagte Burglengenfelds Bürgermeister Thomas Gesche am Donnerstagabend, 6. August, zu Beginn der konstituierenden Sitzung des Seniorenbeirats für die Wahlperiode 2020 bis 2026.

Burglengenfeld. Brigitte Hecht wurde vom Gremium erneut zur Vorsitzenden gewählt. Neu im Vorstand des Seniorenbeirats sind Beate Fenz als zweite Vorsitzende und als Protokollführerin Christine Steinbauer.

Dem Seniorenbeirat gehören Vertreter von Vereinen und Organisationen im Stadtgebiet an, die aktive Seniorenarbeit betreiben, darunter kirchliche, soziale, sportliche oder politische Verbände. Sie werden jeweils für die Dauer der Wahlperiode des Stadtrates ins Gremium berufen. „Ich fordere immer wieder dazu auf, nicht abseits zu stehen, sondern sich an der Gestaltung kommunaler Prozesse zu beteiligten“, erklärte Bürgermeister Thomas Gesche. Nur im Dialog könne das Zusammenleben der Generationen gelingen. In Zusammenarbeit mit Stadtverwaltung und Seniorentreff im Bürgertreff am Europaplatz habe man in den vergangenen Jahren einiges an Pionierarbeit geleistet. „Das alles funktioniert nur im Team“, so Seniorenbeiratsvorsitzende Brigitte Hecht, „allein geht gar nichts“. Hecht bedauerte den corona-bedingten Start, welcher derzeit keine Veranstaltungen zulasse und auch Planungen erschwere: „Wir hoffen, dass wir uns im Herbst richtig an die Arbeit machen können“.

Der Seniorenbeirat 2020 bis 2026 setzt sich wie folgt zusammen: Brigitte Hecht (Vorsitzende, vorgeschlagen vom BRK-Seniorenheim), Beate Fenz (2. Vorsitzende, Verein für Gesundheitssport), Christine Steinbauer (Protokollführerin, FFW Burglengenfeld), Helga Schurek (AWO Burglengenfeld), Evi Vohburger und Maria Birk (VdK Burglengenfeld), Alois Weber (Kneippverein Burglengenfeld), Walter Stadlbauer (Verein für Gesundheitssport), Karin Birzer und Renate Gejdosch (Pfarrgemeinde St. Vitus), Marie-Luise Dantl (SPD-Ortsverein), Karl Heinz Hofbauer (CSU-Ortsverband), Marianne Fuchs (Sudetendeutsche Landsmannschaft), Gertrud Eder (Bürgertreff am Europaplatz), Bernhard-Dürr (BRK-Seniorenheim), Anneliese Baumgartner und Gerti Singer (TV Burglengenfeld), Walter Fenz (ASV Burglengenfeld), Edelgard Uhle (Evangelische Pfarrgemeinde).

In den „Ruhestand“ verabschiedet wurden Franziska Adam, Helga König, Christa Müller, Günter Hirmer, Rudolf Müller, Hans König und Georg Tretter.


0 Kommentare