19.09.2019, 17:20 Uhr

Fridays for Future Minister warnt Schüler vor Demo-Teilnahme

Kultusminister Michael Piazolo. (Foto: Eckl)Kultusminister Michael Piazolo. (Foto: Eckl)

Auch in Landshut wollen am Freitag wieder Schüler für das Klima demonstrieren. Jetzt kommt eine unmissverständliche Warnung aus dem Kultusministerium in München, wie die PNP berichtet.

LANDSHUT Seit Monaten wird darüber diskutiert, ob sich Schüler während der Unterrichtszeit an den Fridays-for-Future-Protesten beteiligen sollten. Vor der für Freitag geplanten Großdemonstration warnt Bayerns Kultusminister die Schüler, sich an Demonstrationen zu beteiligen.

Das Ziel medialer Aufmerksamkeit sei längst erreicht, sagte Michael Piazolo (Freie Wähler) dem Radiosender Antenne Bayern. „Insofern sehe ich überhaupt keine Notwendigkeit, während der Unterrichtszeit für Fridays for Future zu demonstrieren.“ Er forderte die Schulleiter auf, angemessen zu reagieren – und verwies auf die Schulpflicht in Bayern. Maßnahmen wie Nachsitzen, Verweise und Bußgelder seien im Schulgesetz ausdrücklich vorgesehen. „Dass man, wenn jemand das erste Mal fehlt, anders reagiert, als wenn jemand das fünfte Mal fehlt, liegt nahe“, ergänzte Piazolo.

Der Appell der Protestbewegung Fridays for Future richtet sich erstmals auch an alle Erwachsenen, die ihre Arbeit niederlegen und sich den Protesten anschließen sollen.

Der Landshuter Klimastreik findet ab 12.30 Uhr vor dem Rathaus statt. Mehr Infos unter www.fridaysforfuture.de/ortsgruppen/landshut


0 Kommentare