16.05.2018, 13:59 Uhr

„Tag der Bundeswehr 2018“ Etwa 20.000 Besucher werden in der Gäubodenkaserne erwartet


Deutschlandweit an 16 Standorten findet am 9. Juni der „Tag der Bundeswehr“ statt – in der Gäubodenkaserne in Feldkirchen-Mitterharthausen werden etwa 20.000 Besucher erwartet.

FELDKIRCHEN In der Gäubodenkaserne vor den Toren Straubings findet am 9. Juni (9 bis 17 Uhr) der „Tag der Bundeswehr 2018“ statt. Das Programm haben Bundeswehr-Verantwortliche am Mittwoch in einem Pressegespräch vorgestellt.

„Die Bundeswehr zum Anfassen“ verspricht Oberstleutnant Matthias Frank vom Presse- und Informationszentrum des Sanitätsdienstes der Bundeswehr. Und Oberstleutnant Andreas Walter, Stellvertretender Kommandeur des Sanitätslehrregiments „Niederbayern“ ergänzt: „Die Bevölkerung will sehen, was die Bundeswehr macht.“

Und das ist eine ganze Menge: In verschiedenen Veranstaltungen, Führungen und Ausstellungen demonstriert die Bundeswehr ihr umfangreiches Aufgaben- und Einsatzspektrum: Geplant sind unter anderem Fahrzeugshows (unter anderem mit den Panzern „Puma“, „Marder“ oder „Dachs“) , die medizinische Versorgung im Rettungszentrum, die Simulation eines Einsatzszenarios mit Soldaten und Panzern, eine Ausstellung von historischen Militärfahrzeugen, eine Handwaffen-Präsentation, der Einsatz von Fallschirmspringern und und und. Auch die professionelle Versorgung von kontaminierten Soldaten („VerwDekont“) wird simuliert. Zudem können Besucher beispielsweise ein Bundeswehr-Feldlager besichtigen, mehr über Waffensysteme der Bundeswehr erfahren, im Militärfahrzeug durch unwegsames Gelände fahren oder mit dem Nachtsichtgerät die Umgebung erkunden. Spektakulär: Das gewaltige Bundeswehr-Transportflugzeug Airbus A400M wird über die Gäubodenkaserne fliegen. Auch die enge Kooperation mit zivilen Einsatzkräften wird an diesem Tag beleuchtet: Feuerwehr, THW oder der ADAC-Rettungshubschrauber sind vor Ort. Oberstleutnant Andreas Walter fasst zusammen: „Wir haben ein abwechslungsreiches Programm erarbeitet.“

Übrigens, wer die unterschiedlichen Stationen auf dem Areal der Gäubodenkaserne nicht zu Fuß ablaufen möchte, kann sich ganz bequem von einer „Bimmelbahn“ chauffieren lassen. Natürlich ist für die Verpflegung der Besucher („Foodmeile“, Festzelt-Schmankerl, Feldküche) bestens gesorgt. Stabsfeldwebel Jürgen Kremser schmunzelt: „Wer hier verhungert, hat etwas falsch gemacht.“ Auch an die kleinen Besucher ist mit einem Kinderprogramm gedacht.

Die Gäubodenkaserne ist am 9. Juni für den Verkehr (auch für Radfahrer) gesperrt. Es werden für Besucher vier Parkplätze mit etwa 4.5000 Stellflächen eingerichtet (Am Hagen, Kagers, Trabrennbahn und Salching). Für Radler steht ein zentraler Fahrradparkplatz in Salching zur Verfügung. Von diesen vier Parkplätzen aus wird ein Pendelverkehr mit Bussen und der Bahn organisiert.

Für den „Tag der Bundeswehr 2018“ wird im Vorfeld kräftig die Werbetrommel gerührt: Unter anderem plant die Bundeswehr am 2. Juni einen „Flashmob“ in der Straubinger Innenstadt, bei dem unter anderem auch der Radpanzer „Boxer“ im Einsatz sein wird.


0 Kommentare