01.01.2013, 11:37 Uhr

Silvester in Burglengenfeld Paintball-Kugeln, Kracher und Fäuste flogen tief

Gefährlich war für einige Zeitgenossen der Jahreswechsel in Burglengenfeld. Sie hatten es mit tief fliegenden Paintball-Kugeln. Krachern und Fäusten zu tun.

BURGLENGENFELD Kurz vor Mitternacht stieg ein 18-jähriger Mann in der Hauptstraße von seinem Pkw aus und wurde dabei mit einer Paintball-Kugel im Gesicht getroffen. Er zog sich unter dem rechten Auge eine blutende stark anschwellende Verletzung zu. Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang nach einem schwarzen Opel Astra mit Graffiti-Lackierung.

Ebenfalls kurz vor dem Jahreswechsel hielt sich in der Kirchenstraße eine kleinere Menschengruppe vor einer Diskothek auf. Die Gruppe von zwei 19- bzw. 25-jährigen Männern aus einer Wohnung mit Silvesterkrachern beworfen und mit Silvesterraketen beschossen. Die beiden Männer wurden von Securitykräften festgenommen und zur Polizei gebracht. Gegen die beiden Täter ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung.

Ein 46-jähriger, angetrunkener Mann schließlich zeigte um 2.45 Uhr an, dass er etwa eine Stunde vorher in der Regensburger Straße von einem 60-jährigen Mann auf den Kopf geschlagen worden sei und er eine Platzwunde davongetragen habe. Anschließend sei er etwa eine Stunde auf dem Gehweg vor der dortigen Gaststätte gelegen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich zu melden.


0 Kommentare