01.01.2012, 11:52 Uhr

Partytime: Silvestersause in Schwandorf und Schwarzenfeld

Foto: Johannes HartlFoto: Johannes Hartl

Im ganzen Landkreis Schwandorf haben am Silvesterabend Tausende ins neue Jahr hineingefeiert. Auch auf öffentlichen Plätzen fanden Party statt. So wurde in Schwandorf auf dem Marktplatz und in Schwarzenfeld auf dem Platz am Kreuz kräftig gefeiert.

SCHWANDORF/SCHWARZENFELD Weder das nass-kühle Wetter noch das Böller-Verbot und die kontrollierten Zugänge hatten die Schwandorfer davon abgehalten, am Samstag, 31. Dezember, ausgiebig und in ausgelassener Atmosphäre in das Neue Jahr hinein zu feiern. Die Band "La Charanguita", die den ganzen Abend über musikalisch untermalt hatte, trug dabei besonders zu der hervorragenden Stimmung bei. Ihr Programm hatte die Leute in ihren Bann gezogen: Sie tanzten und klatschten mit und waren bereit, dass neue Jahr mit einer überragenden Stimmung zu begrüßen.

Kurz vor null Uhr trat Schwandorfs Oberbürgermeister Helmut Hey auf die Bühne. "Das Jahr 2011 geht dem Ende zu, ich wünsche ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, dass das neue Jahr so schwungvoll beginnt, wie unsere Kapelle uns aufspielt. Ich wünsche ihnen im neuen Jahr viel Gesundheit, Glück und das was wir alle brauchen, Liebe und Anerkennung. Und vor allen Dingen Glück und Gesundheit!" Nach seiner Ansprache begann Hey zusammen mit den anwesenden das alte Jahr herabzuzählen. Mehrere kleine Feuerwerke, die den Himmel kurzzeitig erhellten, leiteten das Jahr 2012 dann schließlich ein.

Und auch in Schwarzenfeld trafen sich die Bürgerinnen und Bürger auf der Straße, um ins neue Jahr hineinzufeiern. Auf dem Platz am Kreuzhatte der Verein "Oischnak" eine große Party organisiert. Ab 21 Uhr sorgte DJ Steve la Roc für die musikalische Begleitung. Damit die Kälte erträglich wurde, waren Feuerstellen und Heizpilze am Platz., um die sich dann auch die Feiernden scharten. "Gemütlich unterm Weihnachtsbaum mit Beleuchtung" wurde gefeiert, so die Beschreibung der Party. Wie in Schwandorf blieb auch hier der Platz böllerfrei, die Feiergemeinde erfreute sich an den Feuerwerken rund um den Platz. Und so ging es auch in Schwarzenfeld beschwingt in das Jahr 2012.


0 Kommentare