01.01.2016, 13:38 Uhr

Unfall Betrunkener Autofahrer rammt geparktes Auto, beide Fahrzeuge schleudern in Schaufenster

Foto: THW SchwandorfFoto: THW Schwandorf

Am Neujahrsmorgen, Freitag, 1. Januar 2016, wurde die Feuerwehr Schwandorf um 8.29 Uhr von der ILS Amberg mit dem Stichwort "THL 1 Technische Hilfe klein" zu einem Verkehrsunfall in die Friedrich-Ebert-Straße in Schwandorf alarmiert.

SCHWANDORF Hier war ein alkoholisierter Pkw-Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit stadteinwärts mit einem parkenden Fahrzeug kollidiert. Beide Pkw schleuderten daraufhin in Schaufenster angrenzender Läden.

Zur Eigentumssicherung wurde vom Einsatzleiter der Feuerwehr um 8.33 Uhr der Fachberater des THW Schwandorf angefordert. Nach Erkundung der Einsatzstelle wurde kurze Zeit später auch der Technische Zug alarmiert. Nachdem die Unfall-Autos abgeschleppt waren, konnten die Läden gesichert werden. Hierzu wurden die Reste der zerstörten Scheiben entfernt und eine Holzkonstruktion eingepasst, an der die Spanplatten angebracht wurden. Während der Aufräum- und Sicherungsarbeiten wurde die Friedrich-Ebert-Straße gesperrt und der Verkehr über die Bahnhofstraße umgeleitet.

Laut ersten Schätzungen der Polizei beläuft sich der entstandene Sachschaden auf rund 60.000 Euro. Der Unfallverursacher wurde mit leichten Verletzungen und zur Blutentnahme vom Rettungsdienst ins Krankenhaus Schwandorf eingeliefert.

In der Einsatzbilanz des Polizeipräsidiums Oberpfalz liest sich der Einsatz so: Um kurz vor 8 Uhr wurde eine Unfallflucht in der Friedrich-Ebert-Straße in Schwandorf gemeldet. Ein 23-jähriger Mann hatte dort betrunken mit seinem Pkw ein anderes Fahrzeug angefahren. Durch den Unfall wurden zudem die Schaufenster zweier dortigen Geschäften beschädigt und ein Sachschaden von insgesamt rund 20.000 Euro verursacht. Anschließend entfernte sich der betrunkene Fahrer zu Fuß, wurde von Passanten verfolgt und schließlich von einer Polizeistreife gestellt.

Und die Polizeiinspektion Schwandorf berichtet wie folgt: Am Neujahrsmorgen fuhr ein 23-Jähriger mit seinem Mercedes in Schwandorf die Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Marktplatz entlang. Hier prallte er vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit gegen einen geparkten Opel. Dieser wurde gegen ein Gebäude gedrückt. Bei dem dortigen Geschäft wurde das Mauerwerk, das Schaufenster sowie die Ware beschädigt. Der Mercedes schleuderte gegen ein anderes Geschäft. Auch hier zerbrach die Schaufensterscheibe und die ausgestellte Ware wurde beschädigt. Der alkoholisierte Unfallverursacher ging zu Fuß weg, wurde jedoch von einem Zeugen beobachtet, welcher die Polizei anrief, sodass der Mann gestellt werden konnte. Ihn erwarten nun Anzeigen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie Gefährdung des Straßenverkehrs infolge von Alkohol. Die gesamte Schadenshöhe wird auf rund 43.500 Euro geschätzt.


0 Kommentare