01.01.2014, 15:46 Uhr

Party Regensburg feierte den Jahreswechsel in der Nebelsuppe

Foto: StaudingerFoto: Staudinger

Jedes Jahr ist es etwas Besonderes, das Feuerwerk über der Stadt Regensburg zu Silvester. Bis weit aus dem Landkreis ist es zu sehen. Normalerweise, denn von 2013 auf 2014 war alles anders.

REGENSBURG Bereits am Vortmittag des Silvestertages hatte sich angedeutet, dass es etwas schwierig werden könnte, das Jahr 2014 weithin sichtbar zu begrüßen. Dicker Nebel machte sich breit. Und auch am Abend hing dieser noch dick über dem Domstadt.

Das tat dem Spaß und der Feierlaune des Party-Volk aber keinen Abbruch. Nach Polizeiangaben feierten rund 3.500 Menschen weitgehend friedlich in den Gassen und auf den Plätzen der Altsttadt.

Das Feuerwerk war diesmal wegen des Nebels dann leider nicht weit zu sehen, auch unser Fotograf Günter Staudinger hatte so seine Mühe, eine große Bilderstrecke mit bunten Fotos vom Regensbutrger Nachthimmel können wir deshalb diesmal nicht anbieten. Regional begrenzt aber war das Feuerwerk gut zu sehen, auf dem Bismarckplatz verfolgte die Redaktion des Wochenblattes das Spektakel.

Wir wünschen ein gutes, erfolgreiches, gesundes und glückliches 2014!


0 Kommentare