01.01.2017, 10:58 Uhr

Pech 38-Jähriger versucht, betrunken vor der Polizei zu fliehen – und fährt gegen Hausmauer

Foto: Markus Hannich/ADACFoto: Markus Hannich/ADAC

Ein 38-Jähriger, der mit seinem Pkw im Bereich der Aussiger Straße unterwegs war, sollte einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Davor floh er.

REGENSBURG Der Mann versuchte, sich der Kontrolle zu entziehen. Aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse kam er mit seinem Pkw von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Gebäudemauer. Der 38-Jährige Regensburg blieb unverletzt, allerdings ergab ein Alkoholtest 1,8 Promille. Nach der Durchführung einer Blutentnahme wurde der Mann aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen. Bei dem Anprall wurde der Audi des Trunkenboldes erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol, sein Führerschein wird ihm entzogen. Die Verkehrsunfallaufnahme wurde durch eine Streifenbesatzung der PI Regensburg Süd bewerkstelligt. 


0 Kommentare