01.01.2016, 12:17 Uhr

Jahreswechsel Silvester-Bilanz Teil 2: 30 weitere Einsätze, seit 10.30 Uhr wird es ruhiger

Foto: 123rfFoto: 123rf

Seit Freitag, 1. Januar 2016, 5 Uhr wurden in der Oberpfalz nochmals rund 30 polizeiliche Einsätze gezählt, die auf Silvesterfeierlichkeiten bzw. den teilweise damit verbundenen Alkoholgenuss zurückzuführen sind.

REGENSBURG/OBERPFALZ Überwiegend handelte es sich hierbei um Körperverletzungsdelikte, Streitigkeiten, Sachbeschädigungen durch Böller, Ruhestörungen und Verkehrsdelikte, bei denen in den meisten Fällen Alkohol im Spiel war.

In der Rodinger Straße in Cham/Altenmarkt geriet ein junger Mann gegen 5.20 Uhr vor einem Lokal mit einer Personengruppe in Streit, schlug schließlich auf zwei andere junge Männer ein und verletzte diese leicht.

In einer Diskothek in der Regensburger Straße in Amberg verletzte ein bisher unbekannter Mann gegen 6 Uhr zwei Männer durch Faustschläge im Gesicht.

Vor einer Regensburger Diskothek in der Langobardenstraße wurde gegen 6.40 Uhr eine 18-jährige Frau von zwei weiblichen Personen aus einer Personengruppe unter anderem geschlagen.

Eine alkoholisierte 20-jährige Frau fuhr gegen 07.15 Uhr beim Ausparken in der Langobardenstraße in Regensburg ein anderes Fahrzeug an. Wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte, war die Verursacherin zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Um kurz vor 08 Uhr wurde eine Unfallflucht in der Friedrich-Ebert-Straße in Schwandorf gemeldet. Ein 23-jähriger Mann hatte dort betrunken mit seinem Pkw ein anderes Fahrzeug angefahren. Durch den Unfall wurden zudem die Schaufenster von zwei dortigen Geschäften beschädigt und ein Sachschaden von insgesamt rund 20.000 Euro verursacht. Anschließend entfernte sich der betrunkene Fahrer zu Fuß, wurde von Passanten verfolgt und schließlich von einer Polizeistreife gestellt.

Unfälle, die auf Glatteis zurückzuführen sind, wurden nicht mehr mitgeteilt. Insgesamt ist seit 10.30 Uhr ein deutlicher Rückgang der Mitteilungen im Zusammenhang mit Silvester zu verzeichnen.

Hier geht's zu Teil 1 der Bilanz:

Der Jahreswechsel für die Polizei in der Oberpfalz bedeutete rund 80 Einsätze


0 Kommentare