01.01.2015, 06:34 Uhr

Die Kripo ermittelt Stallung brennt nieder, zwei verletzte Feuerwehrkräfte, rund 500.000 Euro Schaden

Foto: Ursula HildebrandFoto: Ursula Hildebrand

Beim Brand einer Stallung im Landkreis Cham ist am Donnerstag, 1. Januar, hoher Sachschaden entstanden, zwei Feuerwehrleute wurden leicht verletzt.

STAMSRIED In der Neujahrsnacht gegen 2.20 Uhr ging eine Stallung in Schnepfenried, Gemeinde Stamsried, in Flammen auf. Das 50 mal 20 Meter große Gebäude mit Photovoltaikanlage brannte mit Erntevorräten nieder. Die mehr als vierzig Tiere konnten ins Freie gerettet werden. Etwa 150 Feuerwehreinsatzkräfte waren zur Brandbekämpfung eingesetzt. Zwei davon wurden leicht verletzt. Sie erlitten eine Rauchgasvergiftung bzw. eine Kopfplatzwunde. Der Sachschaden beträgt nach erster Einschätzung rund eine halbe Million Euro.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg wird die Ermittlungen zur Brandursache übernehmen.


0 Kommentare