01.01.2015, 10:25 Uhr

Papiertonne in Flammen, Fensterscheiben zertrümmert: Zahlreiche Sachbeschädigungen in der Silvesternacht in Passau

Foto: Ursula HildebrandFoto: Ursula Hildebrand

In der Silvesternacht ist in Passau einiges zerstört worden: Fensterscheiben, ein Postkasten sowie eine Papiertonne.

PASSAU Im Laufe der Silvesternacht sind in Passau mehrere Fensterscheiben zu Bruch gegangen, außerdem ist ein Postkasten der Post zerstört worden und eine große blaue Papiertonnen ausgebrannt.

In der Grünaustraße wurde beim dortigen Afro-Markt eine Schaufensterscheibe eingeschlagen. Diese musste noch in der Nacht von der Feuerwehr Passau verschalt werden. Hier beläuft sich der Schaden auf rund 500 Euro.

Ein 28-Jähriger aus dem Freyunger Landkreis hatte mit seiner Faust eine Glasscheibe an der Fassade der Bar Cubana eingeschlagen. Der Grund für seinen Wutausbruch konnte nicht in Erfahrung gebracht werden. Zum Glück blieb der junge Mann unverletzt. Den Schaden wird er bezahlen müssen. Ebenso wartet eine Anzeige wegen Sachbeschädigung auf ihn.

In der Nikolastraße wurde ein großer gelber Postkasten der Deutschen Post komplett aus der Wand gerissen. Die Briefe, die darin waren, wurden eingesammelt. Der zerstörte Briefkasten wurde durch Mitarbeiter des Bauhofes entsorgt. Der Schaden beläuft sich hier ebenfalls auf mehrere hundert Euro. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich mit der Polizei unter 0851/9511-0 in Verbindung zu setzen.

In der Rudolf-Guby-Straße war eine große blaue Papiertonne in Flammen aufgegangen. Übrig blieb nur noch ein kleiner Rest Papier mit geschmolzenen Plastik. Die Feuerwehr löschte den Brand endgültig ab. In den Papierresten konnten Teile einer Feuerwerksbatterie gefunden werden. Vermutlich wurde diese in der Papiertonne nach dem Abbrennen entsorgt. Diese Batterie löste offensichtlich den Brand aus. Vor Ort konnte nicht geklärt werden, wer für den Brand verantwortlich war.


0 Kommentare