01.01.2016, 11:41 Uhr

Ein etwa 30-Jähriger versetzte einer Mühldorferin einen Kopfstoß Nasenbeinbruch in der Silvesternacht aufgrund eines Streitgesprächs

Foto: 123rfFoto: 123rf

Beim Täter handelt es sich vermutlich um einen ungarischen Staatsangehörigen

MÜHLDORF In der Silvesternacht um kurz nach Mitternacht befand sich eine Mühldorferin zusammen mit mehreren Freunden in der Äußeren Neumarkter Str., um dort Feuerwerksraketen zu zünden. Hier kam eine Gruppe von vier Personen, dreimal männlich, einmal weiblich, vorbei und es entstand ein Streitgespräch wegen der Raketen. Dieser Streit eskalierte und der Mühldorferin wurde von einem bislang unbekanntem Mann ein Kopfstoß gegen den Nasenrücken versetzt, wodurch sie einen Nasenbeinbruch erlitt. Der Täter war ca. 30 Jahre alt, ca 1,75 groß, trug eine Jeans und eine schwarze Kapuzenjacke, möglicherweise handelt es sich um einen ungarischen Staatsangehörigen. Ein weiterer männlicher Begleiter des Täters hatte seinen rechten Arm in einer Armschlinge.

Wer Hinweise auf die Identität des Täters geben, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Mühldorf, T.: 08631/3673-0, zu melden.


0 Kommentare