01.01.2016, 12:47 Uhr

Feuer 100.000 Euro Schaden beim Brand eines Wohnhauses in Eichstätt

Foto: Ursula HildebrandFoto: Ursula Hildebrand

Aus noch ungeklärter Ursache geriet Donnerstagabend, 31. Dezember 2015, ein Zweifamilienhaus in Eichstätt in Brand. Nach ersten Schätzungen entstand Sachschaden von rund 100.000 Euro, verletzt wurde niemand.

EICHSTÄTT Gegen 21.40 Uhr bemerkten die Bewohner des Zweifamilienhauses Flammen aus einem Anbau des Wohnhauses. Die schnellstens herbeigeeilten, rund 60 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren, brachten die Flammen rasch unter Kontrolle. Trotzdem hatte das Feuer bereits auf anliegende Zimmer des Wohnhauses übergegriffen, sodass ein Sachschaden von geschätzt 100.000 Euro entstand. Personen wurden nach derzeitigen Erkenntnissen nicht verletzt, wobei der Hauseigentümer vorsorglich zur Beobachtung in ein Krankenhaus verbracht wurde.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Ingolstadt hat noch am Abend die ersten Ermittlungen am Brandort aufgenommen. Die weiteren Untersuchungen zur bislang noch unklaren Brandursache werden vom zuständigen Fachkommissariat der Kriminalpolizei fortgeführt.


0 Kommentare