13.01.2020, 17:38 Uhr

Neujahrswünsche der Kaminkehrer Traditionsbesuch bei Landrat Bayerstorfer

„Geballtes Kaminkehrerglück“: Jürgen Borkner, Landrat Martin Bayerstorfer, Hans-Peter Niedermeier, Gisela van der Heijden (BRK Erding), Thomas Besl, Peter Bauer, Jens Hübel, Armin Hargaßer, Monika Gruber, Florian Leininger, Herbert Ragl, Florian Aigner, Stephan Gottlieb, Michael Haas, Martin Graf und Reinhard Bauer (v .li.). Nicht auf dem Foto, aber mitgespendet haben: Christoph Rein, Ralf Mauermaier. (Foto: Landratsamt)„Geballtes Kaminkehrerglück“: Jürgen Borkner, Landrat Martin Bayerstorfer, Hans-Peter Niedermeier, Gisela van der Heijden (BRK Erding), Thomas Besl, Peter Bauer, Jens Hübel, Armin Hargaßer, Monika Gruber, Florian Leininger, Herbert Ragl, Florian Aigner, Stephan Gottlieb, Michael Haas, Martin Graf und Reinhard Bauer (v .li.). Nicht auf dem Foto, aber mitgespendet haben: Christoph Rein, Ralf Mauermaier. (Foto: Landratsamt)

Spenden der Kaminkehrer gehen heuer an das Herzenswunschmobil des BRK – Schirmherrin Monika Gruber kam persönlich dazu

LANDKREIS Zum 21. Mal jährt sich der traditionelle Besuch der, als Glücksbringer bezeichneten Kaminkehrer, des Landkreises Erding im Landratsamt Erding. Wie in den vergangenen Jahren auch überbrachten die Kaminkehrermeister Landrat Martin Bayerstorfer und seiner Familie wie auch der gesamten Landkreisbevölkerung gute Wünsche für das neue Jahr mit Glück, Gesundheit und Zufriedenheit.

Ebenso Tradition für die bevollmächtigten Bezirkskaminkehrer ist, dass sie alljährlich selbst in die Tasche greifen und für einen guten Zweck spenden. Eine stolze Summe von 1.500 Euro kam dabei zusammen, die in diesem Jahr an das Herzenswunschmobil des BRK Kreisverbands Erding geht. Die Initiative unter Schirmherrschaft der Kabarettistin Monika Gruber setzt sich für die Erfüllung eines letzten Wunsches für schwerst kranke Menschen und deren Angehörige ein, wie z.B. Ausflüge oder auch einfach die Fahrt zu einem letzten Familientreffen. Alle Betreuungspersonen sind ausgebildete Fachkräfte, wie etwa Ärzte oder Rettungsassistenten und arbeiten grundsätzlich ehrenamtlich für die Initiative. Aktuell soll ein neues Fahrzeug angeschafft werden, mit dem die Patienten einerseits gut versorgt und andererseits in angenehmer Atmosphäre transportiert werden können.

Landrat Martin Bayerstorfer bedankte sich bei den gern gesehenen Gästen in Schwarz und mit Zylinder für die überaus großzügige Geste und die freundlichen Glückwünsche. „Ich bin aufrichtig beeindruckt von der Großzügigkeit der Landkreis-Kaminkehrer und freue mich, dass die Spende Menschen in unserem Umfeld zu Gute kommt, die jede Unterstützung brauchen können. Derartige Spenden sind eine sinnvolle Investition für die ganze Gesellschaft.“

Wer ebenfalls spenden möchte, kann Geld auf das Spendenkonto bei der Sparkasse Erding-Dorfen, IBAN: DE48 7005 1995 0000 0160 55, mit dem Verwendungszweck „Herzenswunschmobil“ überweisen. Egal, wie hoch oder niedrig der Betrag ist, jeder Cent zählt!