01.01.2015, 13:24 Uhr

Ausnüchterungszelle Betrunkener russischer Tourist belästigt Busfahrer und verletzt Polizeibeamten

Am Dienstag, 30. Dezember, um 23.10 Uhr befand sich ein 34-jähriger russischer Tourist aus Moskau in einem Bus am Karl-Marx-Ring in Neuperlach. Er war alkoholisiert und belästigte den fahrenden Busfahrer.

MÜNCHEN-NEUPERLACH Dieser musste anhalten und er forderte den Russen auf, den Bus zu verlassen. Der russische Tourist kam dieser Aufforderung nicht nach und der Busfahrer verständigte die Polizei.

Die Polizeibeamten erteilten dem Russen einen Platzverweis, dem dieser nicht folgte. Daraufhin wurde ihm zur Durchsetzung des Platzverweises ein Gewahrsam angedroht. Nachdem er weiterhin den Aufforderungen der Polizeibeamten nicht nachkommen wollte, wurde ihm ein erneuter Gewahrsam erklärt und ihm wurden die Handfesseln angelegt. Beim Weg zum Streifenwagen trat er nach einem 27-jährigen Polizeibeamten der PI 24 (Perlach). Er traf ihn und verletzte ihn leicht am Schienbein. Daraufhin wurde der Russe zu Boden gebracht und danach zur PI 24 transportiert, wo er seinen Rausch ausnüchtern musste.

Er wurde wegen einer Körperverletzung und eines Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt. Er musste eine Sicherheitsleistung von 400 Euro bezahlen.


0 Kommentare