01.01.2012, 19:21 Uhr

Ohrfeige, Ausnüchterung, Hund weg Polizeieinsätze zu Silvester

Die Plattlinger Polizei hatte in der letzten Nacht des Jahres alle Hände voll zu tun.

PLATTLING_25OSTERHOFEN Den letzten Tag im alten Jahr durfte ein 41-jähriger Mann zur Ausnüchterung in der Arrestzelle der Plattlinger Polizei verbringen.

Der Mann war bei seinem Bekannten in Plattling zu Besuch. Nachdem beide Personen reichlich Alkohol konsumiert hatten, fing der Gast gegen Mittag zu randalieren an, so dass der Gastgeber die Polizei verständigte.

Der stark alkoholisierte Mann wurde dann bei der Polizeiinspektion Plattling ausgenüchtert. Im Laufe des Abends noch vor dem Jahreswechsel durfte der Mann die Dienststelle wieder verlassen.

Für den polizeilichen Gewahrsam durfte der amtsbekannte Plattlinger, der vor zwei Wochen schon einmal ausgenüchter werden musste, eine Kostenrechnung bezahlen.

Kurz nach Mitternacht gerieten im Stadtgebiet zwei Nachbarn wegen geworfener Kracher in einen Streit, welcher mit einer Ohrfeige endete.

Ein 45-jähriger Mann stellte seinen Nachbarn zu Rede, weil dieser und dessen Gäste in sein Grundstück Kracher geworfen haben. Daraufhin erhielt er vom Nachbarn eine "Ohrfeige" verpasst. Es wird jetzt wegen vorsätzlicher Körperverletzung ermittelt.

Um 0.30 Uhr erlitt im Stadtgebiet ein 41-jähriger Mann ein Knalltrauma durch einen aus Auto geworfenen Böller. Der Mann kniete gerade, um eine Rakete abzufeuern, als von einem vorbeifahrenden Audi aus dem Beifahrerfenster ein angezündeter Böller geworfen wurde. Der Böller explodierte in umittelbarer Nähe des 41-Jährigen.

Im Zuge der Fahndung konnte das flüchtende Fahrzeug eine Stunde später im Stadtgebiet gestellt und der 24-jähriger Beifahrer als Täter ermittelt werden. Er muss sich wegen gefährlicher Körperverletzung strafrechtlich verantworten.

In der Silvesternacht wurde in der Nelkenstraße eine Haustüre beschädigt. Ein bisher unbekannter Täter schlug oder trat in der Zeit von 0.00 bis 2.00 Uhr die Glasscheibe der Haustüre ein. Der Schaden wird auf 200 Euro geschätzt.

Ein 64-jähriger Plattlinger erstattete um 3.30 Uhr bei der Polizeiinspektion Strafanzeige wegen Beleidigung, da er in der Landauer Straße von einem Hundehalter wüst beleidigt worden war, nachdem er ihn auf seine Anleinpflicht hingewiesen hatte. Der Hundehalter, ein 31-jähriger Plattlinger, konnte umgehend von einer Polizeistreife gestellt und dessen Personalien erfasst werden.

Um 5.15 Uhr beobachtete ein Hauseigentümer in Osterhofen zwei junge Burschen, wie sie einen angezündeten Böller in seinen Briefkasten warfen. Zwei tatverdächtige Burschen konnten kurze zeit später in unmittelbarer Tatortnähe von einer Polizeistreife gestellt werden. Eine Überprüfung des Briefkastenes ergab jedoch, dass vermutlich kein Sachschaden entstanden ist.

Und im Osterhofener Ortsteil Oberndorf ist wegen der Silvesterknallerei ein braun-weißer deutscher Kurzhaar-Jagdhund entlaufen.

Hinweise zum Verbelib des Hundes an die Polizeiinspektion Plattling.


0 Kommentare