01.01.2014, 19:08 Uhr

Teisendorfer muss ins Krankenhaus gebracht werden 35-Jähriger stürzt beim Abstieg von der Stoißer Alm schwer

Foto: BRKFoto: BRK

Bergwacht und Landrettungsdienst des Roten Kreuzes versorgen zeitweise bewusstlosen Mann auf der mittleren Höhenstraße am Teisenberg.

TEISENDORF In der Neujahrsnacht gegen 1.45 Uhr ging bei der Leitstelle Traunstein ein Notruf vom Teisenberg ein, wo ein 35-jähriger Einheimischer beim Abstieg von der Stoißer Alm nach Seiberstadt gestürzt war und danach einige Zeit bewusstlos am Boden lag. Da wegen Schnee und Gelände unklar war, ob das Rote Kreuz mit dem Teisendorfer Rettungswagen und dem Traunsteiner Notarzt über die Forststraße bis zum Unfallort anfahren kann, musste auch die Bergwacht Teisendorf-Anger ausrücken.

Einsatzkräfte der Bergwachten Teisendorf-Anger, Freilassing und Bad Reichenhall fuhren per Geländewagen über das weit verzweigte Wegenetz in Richtung der Unfallstelle und konnten schnell Entwarnung geben: Der Verletzte lag direkt an der mittleren Höhenstraße in der Nähe des Bergangerls, so dass Notarzt und Rettungswagen direkt anfahren konnten. Der 35-Jährige wurde nach medizinischer Erstversorgung ins Klinikum Traunstein eingeliefert.


0 Kommentare