01.01.2013, 11:55 Uhr

Turbulente Silvesternacht für die Bad Reichenhaller Polizei Rakete setzt Mülltonne in Brand

2.000 Euro Sachschaden in Piding.

BAD REICHENHALL Das neue Jahr brachte für die Polizisten der Inspektion Bad Reichenhall gleich mehrere Einsätze mit sich. Wenige Minuten nach Mitternacht meldete ein besorgter Anwohner, dass aus dem Turm der Heilingbrunner Grundschule Rauchschwaden aufsteigen würden. Der Verdacht eines Brandes erhärtete sich glücklicherweise nicht, der Rauch ging lediglich von einem Schornstein aus.

Noch während der Rückfahrt der Feuerwehrmänner der Reichenhaller Feuerwehr zu ihren Familien und Freunden, erreichte die Einsatzkräfte der nächste Einsatz. In Piding stand, vermutlich ausgelöst durch eine Rakete, eine Mülltonne im Garten eines Reihenhauses in Flammen. Der Brand, der auf die angrenzende Terrasse übergriff, konnte durch die Feuerwehr Piding schnell gelöscht werden. Er verursachte einen Sachschaden von rund 2.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Auch die Bayerisch Gmainer Feuerwehr musste laut Polizeibericht mit zwei Einsatzfahrzeugen in der Silvesternacht zu einem Brandalarm ausrücken. Um 3.50 Uhr wurde ein Feueralarm im Domus Mea Seniorenheim ausgelöst und Feuerwehr und Polizei rückten an. Wie sich schnell herausstellte war es ein Fehlalarm. Ein Feuermelder war absichtlich durch einen Heimbewohner offenbar krankheitsbedingt beziehungsweise aus sonst unerklärlichem Grund eingeschlagen und ausgelöst worden. Die Anlage konnte wieder scharf gestellt werden und die Einsatzkräfte wieder abrücken.


0 Kommentare