01.01.2016, 08:38 Uhr

Positive Bilanz Silvesternacht verlief in Traunstein ohne größere Vorkommnisse

Foto: Rainer AuerFoto: Rainer Auer

Lediglich bei einem Nachbarschaftsstreit wurde eine 25-jährige zu Boden geschubst und leicht verletzt. Außerdem wurden Schreckschusswaffen sichergestellt.

TRAUNSTEIN Der Übergang ins neue Jahr gestaltete sich im Bereich der Polizeiinspektion Traunstein überwiegend ruhig und ohne größere Vorkommnisse. Lediglich einzelne kleinere Sicherheitsstörungen aufgrund unsachgemäßer Handhabung von Feuerwerkskörpern und Streitigkeiten waren zu verzeichnen.

In Traunstein eskalierte ein Nachbarschaftsstreit, so dass ein 23 Jähriger eine 25 Jährige schubste und hierbei leicht verletzte. Da er und sein 21 Jähriger Freund das Silvesterfeuerwerk zuvor im alkoholisierten Zustand mittels Schreckschusswaffen abschossen, wurden die Waffen sichergestellt. Gegen die beiden Personen wird nun nach dem Waffengesetz ermittelt. Außerdem wird sich der 23 Jährige wegen Körperverletzung verantworten müssen. 


0 Kommentare