06.06.2019, 11:56 Uhr

Facettenreiche Geschichte erleben „Mächtig prächtig! 800 Jahre Veste Oberhaus“

OB Jürgen Dupper beim Ausstellungsrundgang mit Museumsleiterin Dr. Stefanie Buchhold (Foto: Stadt Passau)OB Jürgen Dupper beim Ausstellungsrundgang mit Museumsleiterin Dr. Stefanie Buchhold (Foto: Stadt Passau)

Eröffnung der Sonderausstellung am Samstag, 8. Juni

PASSAU. Ab Samstag, 8. Juni, lädt die Jubiläums-Sonderausstellung „Mächtig prächtig!“ ihre Besucherinnen und Besucher zu einem Streifzug durch die facettenreiche 800-jährige Geschichte der Veste Oberhaus ein. Oberbürgermeister Jürgen Dupper konnte dieser Tage bei einem Rundgang im Beisein von Museumsleiterin Dr. Stefanie Buchhold einen ersten Blick auf die Ausstellung werfen.

„Die wechselvolle 800-jährige Geschichte der Veste Oberhaus wird im Rahmen der diesjährigen Sonderausstellung auf eindrucksvolle Weise mit Leben erfüllt. Besonders hervorzuheben ist, dass für die Jubiläums-Sonderausstellung erstmals Stücke der wertvollen originalen Innenausstattung aus den Depots des Bayerischen Nationalmuseums in München nach Passau zurückkehren. Diese lassen erahnen, wie prächtig die Innenräume des Schlosses im 16. Jahrhundert eingerichtet gewesen sein müssen. Ich freue mich sehr, dass in Kürze auch die Passauer Bürgerinnen und Bürger sowie unsere Gäste in den Genuss des spannenden Ausstellungsparcours kommen können“, so Oberbürgermeister Jürgen Dupper.

Die Sonderausstellung „Mächtig prächtig! 800 Jahre Veste Oberhaus“ zeigt mit bisher noch nie präsentierten Exponaten und beeindruckenden Inszenierungen die Entwicklung der Veste von der mittelalterlichen Burg zum prachtvollen Renaissanceschloss, den Ausbau zur militärischen Festung im Barock und deren Geschichte ab dem 19. Jahrhundert bis heute. Auf die Besucherinnen und Besucher warten unter anderem eine Rekonstruktion des geheimnisumwitterten Bergfrieds, ein Burgmodell, das die Veste Oberhaus als Renaissanceschloss zeigt, die Galerie der Baumeister mit den Bauherren des Schlosses, Einblicke in die einst prächtige Silber- und Harnischkammer, eine Flaniermeile, die das goldene Zeitalter der Kunst- und Handelsstadt Passau zeigt, bisher unveröffentlichte Militärplänen aus Bayern und Österreich. Zahlreiche Mitmachstationen bieten die Möglichkeit interaktiv in die

800-jährige Geschichte der Veste Oberhaus einzutauchen. Die Ausstellung läuft von 8. Juni 2019 bis 6. Januar 2020.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertage von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen zur Sonderausstellung und zum Burgjubiläum können unter www.oberhausmuseum.de abgerufen werden.

Am Pfingstsonntag, 9. Juni, findet zudem bereits die dritte Zeitreise des Jubiläumsjahres auf der Veste Oberhaus statt. Mehrere Mittelaltergruppen zeigen Schaukämpfe, mittelalterliche Tänze und Alltagskultur wie Brettchenweben, Stoffe färben und Holz- und Lederarbeiten. An verschiedenen Mitmachstationen können große und kleine Besucher ihr mittelalterliches Wissen testen und Geschicklichkeit beweisen. In Führungen durch die Burg und die Sonderausstellung mit Museumsleiterin Dr. Stefanie Buchhold und dem Museumsteam erfährt man Spannendes über die wechselvolle Geschichte der Veste Oberhaus. Beim Metalltreiben in der Museumswerkstatt kann das Handwerk eines Kupferschmieds erlernt werden


0 Kommentare