21.10.2019, 16:33 Uhr

Baumaterial Holz Das Oberpfälzer Freilandmuseum lädt ein – Symposium „Gut Holz. Bauen mit Holz in Vergangenheit und Gegenwart“

(Foto: Stefan Winkelhöfer)(Foto: Stefan Winkelhöfer)

Das Oberpfälzer Freilandmuseum greift sein Jahresthema „Das richtige Holz“ mit einer letzten Veranstaltung am Freitag und Samstag, 8. und 9. November, ab 9 Uhr, noch einmal auf. Unter dem Titel „Gut Holz. Bauen mit Holz in Vergangenheit und Gegenwart“ rückt ein Symposium der Reihe „Heimat, deine Bauten“ das natürliche Baumaterial in den Vordergrund.

NABBURG Hausbesitzer, Architekten und Denkmalpfleger zeigen in Vorträgen an zwei Tagen spannende Sichtweisen auf dieses Naturmaterial, das nicht nur im traditionellen Handwerk verwendet wird, sondern auch in der modernen Baukunst eine Renaissance erlebt. Alte Gebäude aus Holz und in Generationen überkommene Bauweisen mit dem heimischen Material sind natürlich Thema. Aber es geht auch um Bauen im Bestand, den Traum, in Holz zu wohnen, das gespaltene Verhältnis zu dem Naturmaterial, die Problematik des Holzschutzes, die Dendrochronologie und moderne Verfahren zur Dokumentation historischer Bausubstanz. Wie schon bei den letzten Symposien wird auch wieder ein Ausblick über die Grenzen Deutschlands hinweg unternommen, diesmal nach Vorarlberg, das mit einer über die Jahrhunderte gewachsenen Holzbautradition aufwarten kann.

Um eine Anmeldung bis Sonntag, 3. November, unter der Telefonnummer 09433/ 2442-0 wird gebeten.


0 Kommentare