06.12.2018, 13:37 Uhr

Traditionsbewusst Knappschaftskapelle setzt auf Leistungsfähigkeit

(Foto: Mühlbauer)(Foto: Mühlbauer)

Musiker legten erfolgreich Prüfungen ab.

BODENMAIS Was wäre der Ort ohne Knappschaftskapelle? Beim Barbaratag des Knappschaftsvereins Bodenmais standen die Musiker der Knappschaftskapelle unweigerlich im Fokus des faszinierten Publikums. Das Traditionsbewusstsein, dem sich die Knappschaftskapelle verpflichtet fühlt, lässt keine Abnutzungserscheinungen aufkommen, zumal sich eine wohltuende Harmonie zwischen Brauchtum und Moderne durchsetzt. 48 Jahre Knappschaftskapelle sind Auftrag und Verpflichtung zugleich. Hans Kuchl, der seit dem Jahr 2000 das bergmännische Orchester leitet, ist diesem Gleichklang weit mehr als gerecht geworden.

In den fast fünf Jahrzehnten ihres Bestehens nach Gründung durch den heutigen Ehrendirigenten Erich Redmann kann die Knappschaftskapelle Bodenmais – gerne als Aushängeschild des Ortes bezeichnet – auf ebenso lange kostenlose Musikausbildung zurückblicken. Etliche „musikalische Früchte“ sind da schon herangewachsen, gereift und auch fest verwurzelt. Im Rahmen des Barbaratages konnte jetzt der stellvertretende Vorsitzende des Bezirks Donauwald im Musikbund von Ober- und Niederbayern (MON), Rudi Klingl, gemeinsam mit musikalischem Leiter Hans Kuchl und Knappschaftsvereins-Vorsitzenden Karl Kollmaier zahlreiche Musiker ehren, die an den Prüfungen zu den Leistungsabzeichen erfolgreich teilgenommen hatten.

Im Frühjahr legten Raphael Haller (Trompete), Wolfgang Geiger und Franz Muhr (beide Tuba), Marie Weikl (Flöte), Josepha Mayer (Saxophon) und Lisa Vogel (Klarinette) das DJ-Musikerleistungsabzeichen in Bronze in Offenberg ab. Das Musikerleistungsabzeichen D1-Plus-Bronze Plus durften Johannes Kuchl (Trompete), Linda Schwarz (Klarinette) und Jasmin Bittner (Flöte) in Empfang nehmen. Über das Musikerleistungsabzeichen D2 in Silber kann sich Maximilian Kuchl (Bariton) freuen. Im Winter hatten Lara Kagerbauer, Emma Sterl, Kerstin Klampfl, Lisann Altenburger (alle Saxophon), Leon Fleischmann und Tobian Wölfl (beide Schlagzeug) und Natalie Brem (Flöte) in Passau das Musikerleistungsabzeichen in D1-Bronze absolviert.

Bei der Ehrung im Pfarrzentrum gab es für die Prüfungsteilnehmer allseits lobende und anerkennende Worte. Die Knappschaftskapelle Bodenmais stellte das immer wieder unter Beweis bei den zahlreichen Auftritten im Jahreslauf, besonders bei Festzügen und Konzerten sowie genügend anderen Anlässen, bei denen viele Menschen den Tönen des bodenständigen Klangkörpers begeistert lauschen. Jedenfalls: Der musikalische Nachwuchs in der Knappschaftskapelle Bodenmais ist gesichert.


0 Kommentare