07.07.2020, 11:27 Uhr

Ergebnisse von Stichproben negativ Erneute Reihentestungen bei Schlachthöfen

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Seit mittlerweile drei Wochen verzeichnet der Landkreis Mühldorf a. Inn keine Corona- Neuinfektionen mehr. Kein Grund für Landrat Max Heimerl, sich beruhigt zurückzulehnen.

Ampfing/Waldkraiburg. „Wir müssen das Geschehen wachsam verfolgen, um frühestmöglich Infektionsketten zu unterbinden.“ Daher hat das Gesundheitsamt in der vergangenen Woche bereits stichprobenartige Testungen von Mitarbeitern an den beiden Schlachthöfen in Waldkraiburg und Ampfing durchgeführt. Alle Ergebnisse der jeweils über 100 getesteten Personen sind negativ.

Noch in dieser und in der nächsten Woche wird die gesamte restliche Belegschaft der beiden Schlachtbetriebe nach der Reihentestung im Mai erneut getestet. Landrat Max Heimerl bedankt sich bei allen Beteiligten für die kooperative Zusammenarbeit: „Das Gesundheitsamt und die Geschäftsführer der Betriebe stehen in engem Austausch und stimmen die einzelnen Maßnahmen ab. Die Unternehmen wirken hier sehr transparent und konstruktiv mit.“

So haben bereits im Vorfeld die Unternehmen detaillierte Schutz- und Hygienekonzepte zur Vorbeugung von Corona- Ausbrüchen vorgelegt, die mit dem Landratsamt abgestimmt wurden. Darüber hinaus sind auch in Zukunft verdachtsunabhängige und regelmäßige Tests vorgesehen. Die Vorsichtsmaßnahmen beinhalten zudem einen Plan, um bei positiven Ergebnissen schnell reagieren zu können und die Betroffenen zu isolieren.