07.08.2020, 15:06 Uhr

Reihentestung negativ Keine neuen Corona-Fälle in der Porschestraße

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Bisher waren alle Befunde der Reihentestung in der Gemeinschaftsunterkunft Porschestraße negativ.

Landshut. Die Ergebnisse der neuerlichen Corona-Reihentestung der Bewohner der Asylunterkunft in der Porschestraße Landshut sind eingegangen: Bei der wiederholten Reihentestung Anfang der Woche sind keine Infektionen mit SARS-CoV2 festgestellt worden. Die Testreihe, bei der über 120 Abstriche genommen wurden, wurde veranlasst, da eine Bewohnerfamilie Kontakt mit einem Indexpatienten aus dem Landkreis hatte. Die Betroffenen wurden zwar umgehend in eine andere Unterkunft verlegt – dennoch wurden vorsorglich auch die restlichen Bewohner abgestrichen, wobei die Tests von knapp 20 Personen noch ausgewertet werden müssen.

Auch die Reiserückkehrer, die an den Flughäfen oder Autobahnraststätten die freiwilligen (bzw. künftig je nach Reiseziel verpflichtenden) Corona-Tests durchführen lassen, haben erste Auswirkungen auf die Fallzahlen in der Region. So berichtet das Gesundheitsamt von vereinzelten Positiv-Meldungen der beauftragten Labore. Wie viele aus der Region dieses Test-Angebot des Freistaats bereits genutzt haben, kann das Gesundheitsamt nicht nachvollziehen, da nur die positiven Corona-Fälle gemeldet werden. Die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes sprechen dann umgehend eine häusliche Quarantäne aus und ermitteln die Kontaktketten.

Mit den neuerlichen Infektionen ist die Zahl der Corona-Indexfälle auf mittlerweile rund 1.015 angestiegen. Davon konnten knapp 960 bereits wieder die Häusliche Quarantäne verlassen. 40 Personen sind bislang in einem möglichen Zusammenhang mit Covid19 in der Region Landshut verstorben. Damit sind derzeit 16 aktive Fälle bekannt: Sie sind befinden sich in Pfeffenhausen, Aham, Hohenthann, Gerzen, Kröning, Ergolding, Vilsbiburg und Landshut.


0 Kommentare