17.10.2020, 12:47 Uhr

32,6 Neuinfizierte in 7 Tagen Steht die Corona-Ampel bald auch in Erding auf Gelb?

Das Corona-Virus ist aktiver denn je... F.: 123rf.comDas Corona-Virus ist aktiver denn je... F.: 123rf.com

Mehrere Schulklassen sowie eine Kindergartengruppe wurden in Quarantäne geschickt. Sollte der Inzidenzwert über 35 klettern, schaltet die „Corona-Ampel“ auch im Landkreis Erding auf Gelb.

Erding. Zu den bestätigten Covid-19-Fällen im Landkreis Erding sind von Donnerstag auf Freitag fünfzehn neue Fälle hinzugekommen. Die Zahl der bestätigten Fälle steigt damit von 925 auf 940 (Stand: Freitag, 16. Oktober, 15 Uhr). Die neuen Fälle stammen aus Bockhorn (2), Eitting (1), Erding (8), Isen (2), Moosinning (1) und Lengdorf (1).

In den vergangenen sieben Tagen gab es damit im Landkreis Erding auf 100.000 Einwohner bezogen 32,6 Neu-Infizierte (sog. 7-Tage-Inzidenz). Ab einer 7-Tage-Inzidenz schaltet die „bayerische Corona-Ampel“ auf Gelb und verschärfte Maßnahmen hinsichtlich der erlaubten Personenzahl bei Treffen, Maskenpflicht, Sperrstunde und Alkoholverbot stehen an.

Als genesen gelten 868 Personen, 61 Personen als infiziert. Im Klinikum Landkreis Erding werden derzeit zwei Covid-19-Patienten behandelt, einer davon auf der Intensivstation. Am Testzentrum des Landkreises Erding wurden insgesamt wurden bisher 10.989 Tests durchgeführt.

Aufgrund positiver Testungen auf Covid-19 wurde durch das Gesundheitsamt eine 14-tägige Quarantäne für eine Gruppe des AWO Kinderhauses „Hand in Hand“ in Erding ausgesprochen. Darüber hinaus wurde eine 14-tägige Quarantäne für eine Klasse, eine Gruppe der offenen Ganztagesbetreuung sowie eine gekoppelte Religionsklasse der Grundschule am Ludwig-Simmet-Anger in Erding ausgesprochen. Ebenfalls wurde Quarantäne für eine Klasse der Mädchenrealschule Heilig Blut angeordnet. Weiter sind SchülerInnen der Dr.-Herbert-Weinberger-Berufsschule betroffen, hier sind jedoch die Kontaktermittlungen des Gesundheitsamtes noch nicht abgeschlossen.