23.04.2019, 21:30 Uhr

„Wir werden sie vermissen“ Das ZDF trauert um Hannelore Elsner – Programmänderungen zu Ehren der Schauspielerin

Hannelore Elsner in „Ferien vom Leben“. (Foto: obs/ZDF/Volker Roloff)Hannelore Elsner in „Ferien vom Leben“. (Foto: obs/ZDF/Volker Roloff)

Nach dem Tod der Schauspielerin Hannelore Elsner hat das ZDF am Dienstag, 23. April, 21.45 Uhr, sein Programm geändert und zeigt den Film „Ferien vom Leben“ aus dem Jahr 2017.

DEUTSCHLAND In dem tragikomischen Roadmovie spielt Hannelore Elsner eine alternde Mutter, die Reißaus nimmt, um noch einmal jenen Ort aufzusuchen, an dem sie einst ein düsteres Geheimnis begraben hat. Für „Ferien vom Leben“ entfällt die Sendung „Inga Lindström: Das dunkle Haus“.

Am Freitag, 26. April, 0 Uhr, strahlt das ZDF „Ein großer Aufbruch“ (2015) aus. Der ZDF-Ensemblefilm erzählt die Geschichte einer Familie, aus der sich das Oberhaupt (Matthias Habich) mit einem letzten großen Auftritt verabschieden möchte. Auch für seine Ex-Frau Ella (Hannelore Elsner) wird das letzte Treffen zu einem Tag der Abrechnung.

Heike Hempel, stellvertretende Programmdirektorin: „Hannelore Elsner gehört zu den engagiertesten Frauen des deutschen Films, mit einer fast 60-jährigen Karriere im Kino, im Fernsehen und im Theater. Mit ihr geht eine Schauspielerin mit enormer Raffinesse, Sinnlichkeit und weiblicher Präsenz. Sie arbeitete bis zuletzt und blieb in ihren Rollen überraschend. Wir werden sie vermissen.“


0 Kommentare