16.09.2020, 06:17 Uhr

Ein dickes Ding im Landkreis Landshut Wiegst Du mehr als Hüseyin? Dann gibt‘s einen Döner gratis!

Kunden, die mehr als 106 Kilo auf die Waage bringen, kriegen bei Hüseyin Bicici einen Döner gratis.  Foto: CasdorfKunden, die mehr als 106 Kilo auf die Waage bringen, kriegen bei Hüseyin Bicici einen Döner gratis. Foto: Casdorf

Imbissbetreiber aus dem Landkreis Landshut startet eine verrückte Aktion für Feinschmecker.

Essenbach. Anfang des Jahres wurde er zum wohl bekanntesten Döner-Brater Ostbayerns. Mit kuriosen Tauschaktionen lockte Hüseyin Bicici die Menschen in seinen Schnellimbiss in Essenbach bei Landshut (das Wochenblatt berichtete). Für Ende März hatte der 53-Jährige den nächsten Coup geplant, doch die Corona-Pandemie machte ihm erstmal einen Strich durch die Rechnung. Statt Döner-Lust folgte der Lockdown-Frust.

Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Jetzt ist Hüseyin Bicici zurück – mit einem ganz dicken Ding: Noch bis einschließlich kommenden Sonntag, 20. September, gibt‘s nämlich die nächste verrückte Nummer in Essenbach. Im Mittelpunkt steht die provokante Frage: „Wer tut was für Dicke?“ Hüseyin hat die Antwort: Jeder Kunde (m/w/d) mit einem Körpergewicht von über 106 Kilo erhält im Aktionszeitraum bei ihm einen Gratis-Döner!

Hier geht‘s zum Artikel in der Wochenblatt-Printausgabe

106 Kilo, die Zahl kommt nicht von ungefähr. Hüseyin Bicici selbst ist kein Hungerhaken. Der türkische Feinschmecker bringt eben jene 212 Pfund auf die Waage. „Die müssen jetzt übertroffen werden“, lacht er.

Der Imbiss in der Regensburger Straße ist bestens vorbereitet. Mit einer digitalen Waage im Eingangsbereich werden die Kunden aufs Gramm genau gewogen. Wer die magische Schallmauer von 106 Kilo durchbricht, der kann sich das Grillfleisch im Fladenbrot schmecken lassen – kostenlos!

Übrigens, auch schlanke Menschen müssen sich nicht benachteiligt fühlen. Hüseyin Bicici hat vorgesorgt: In Kürze plant er in seinem Imbiss eine spezielle Aktion für die etwas schmaleren (und leichteren) Döner-Fans. Mehr Informationen gibt‘s vor Ort!


0 Kommentare