06.07.2020, 12:59 Uhr

Der Verursacher ist flüchtig Rollerfahrer nach Unfall im Krankenhaus gestorben

Die Polizei fahndet noch nach dem flüchtigen Unfallfahrer.  Foto: 123rf.comDie Polizei fahndet noch nach dem flüchtigen Unfallfahrer. Foto: 123rf.com

Ein 53-jähriger Rollerfahrer aus dem Landkreis Landshut ist am Wochenende im Krankenhaus gestorben. Er wurde am Freitagvormittag bei einem Unfall in Traunstein (Landkreis Traunreut) lebensgefährlich verletzt.

Traunreut/Landshut. Ein Autofahrer hatte den Rollerfahrer am späten Freitagvormittag auf der Bundesstraße 304 zwischen Stein an der Traun und St. Georgen (Stadtgebiet Traunreut, Landkreis Traunstein) laut Polizei abgedrängt. Daraufhin sei der 53-Jährige aus dem Landkreis Landshut schwer gestürzt und gegen ein Andreaskreuz eines Bahnübergangs geschleudert. Dabei erlitt er lebensgefährliche Verletzungen.

Wie die Polizei am Montagvormittag berichtet, starb der Verletzte noch in der Nacht von Freitag auf Samstag im Krankenhaus.

Die Ermittlungen der Polizei und insbesondere die Suche nach dem flüchtigen Opel-Fahrer mit ausländischer Zulassung, der den Unfall verursacht haben soll, dauern an.


0 Kommentare