20.09.2018, 11:27 Uhr

Jungen Mann aus der Isar gezogen So wurde Christian (21) in Dingolfing zum Lebensretter

Ehrung für den Lebensretter von Dingolfing: Erster Polizeihauptkommissar Mundt (li.) und Polizeihauptkommissar Fellermeier mit Christian Eberl (Mitte). (Foto: Polizei)Ehrung für den Lebensretter von Dingolfing: Erster Polizeihauptkommissar Mundt (li.) und Polizeihauptkommissar Fellermeier mit Christian Eberl (Mitte). (Foto: Polizei)

Christian Eberl rettete in Dingolfing einem jungen Mann das Leben.

DINGOLFING Mit Mut und Entschlossenheit hat Christian Eberl das Leben eines jungen Mannes gerettet. Rückblick: Am frühen Morgen des 7. Mai spielten sich in Dingolfing dramatische Szenen ab. Christian Eberl und ein Bekannter bemerkten gegen 3.30 Uhr einen jungen Mann, der drohte, von der Isarbrücke zu springen. Durch gutes Zureden wollten sie den Lebensmüden noch von seiner Verzweiflungstat abbringen – vergeblich. Der junge Mann sprang von der Brücke in die eiskalte Isar!

Christian Eberl zögerte keine Sekunde: Der 21-Jährige lief ans Ufer und stürzte sich ebenfalls in die Fluten. Trotz der Dunkelheit konnte er den Brückenspringer fassen und ans Ufer ziehen. Der Gerettete, ein 22-Jähriger, blieb unverletzt. Er wurde ins Bezirkskrankenhaus eingeliefert. „Nur dem beherzten Eingreifen des jungen Helfers, Herrn Christian Eberl, ist es zu verdanken, dass der Vorfall so glimpflich abging“, lobt Polizeihauptkommissar Peter Fellermeier von der Polizeiinspektion Dingolfing. Im Namen des niederbayerischen Polizeipräsidenten Herbert Wenzl sprach der Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Dingolfing, Erster Polizeihauptkommissar Max Mundt, dem Lebensretter mit einem Anerkennungsschreiben seinen besonderen Dank aus.


0 Kommentare