13.08.2019, 10:28 Uhr

Angebot für Demenzkranke Erinnerung erleben

Fleißbildchen und Schiefertafeln weckten Erinnerungen an die eigene Schulzeit. (Foto: Stadt Deggendorf/Stadtmuseum)Fleißbildchen und Schiefertafeln weckten Erinnerungen an die eigene Schulzeit. (Foto: Stadt Deggendorf/Stadtmuseum)

Erinnerungen an die eigene Schulzeit.

DEGGENDORF Schiefertafeln und Griffel, ein Abakus und Schulranzen aus Leder sind heutigen Grundschülern kaum vertraut. Bei den Besuchern des Angebots für Menschen mit Demenz und Ihren Angehörigen weckten die alten Schulutensilien Erinnerungen an eine längst vergangene Zeit.

Das Programm, das seit Kurzem in den Deggendorfer Museen einmal im Monat angeboten wird, richtet sich an Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen. Der Rotary Club Deggendorf unterstützt das Angebot, das eine inklusive Teilhabe an kulturellen Angeboten ermöglichen soll.

„Erinnerung erleben“ ist das Programm überschrieben, das jeden ersten Dienstag im Monat in die Deggendorfer Museen zu einem wechselnden Thema einlädt.

Die Teilnehmer an der Tagesbetreuung „Katharinenstuben“ der Caritas Deggendorf mit Marianne Simmerl und Helfern haben das Angebot „Schiefertafel und Schulranzen“ im Stadtmuseum besucht. Kleine Schultüten weckten Erinnerungen an die Aufregungen des ersten Schultags und die historischen Fleißbildchen aus der Sammlung des Stadtmuseums haben viele der Teilnehmer wiedererkannt. Claudia Brem-Sterr, die das Programm für die Museen betreut, war von den positiven Reaktionen der Besucher begeistert. Auch Claudia Niemann, die das Programm fachlich begleitet, zog eine positive Bilanz: „Auf diesem Weg sollten wir weitermachen, um die Teilnehmer über die emotionale und sinnliche Erlebnisfähigkeit zu erreichen“.

Am Dienstag, 3. September, geht das Programm im Handwerksmuseum weiter. Das Angebot erinnert mit viel Musik an die Geschichte von „Volksempfänger und Musikkommode“. Gerade die Musik ist ein wunderbares Medium, um die von Demenz betroffenen Menschen zu aktivieren und gemeinsam mit den Angehörigen auf eine musikalische Zeitreise zu gehen.

Bei Kaffee und Kuchen klingt das Programm im Café des Handwerksmuseums aus.

Beginn der Radioreise ist um 14 Uhr, eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich unter 0991/2960-555. Es sind noch einige Plätze frei.


0 Kommentare